Rehabilitations- und Behinderten-Sportjugend Schleswig-Holstein im RBSV e.V.

Landesmeisterschaft der Tischtennisspieler des RBSV-SH am 09.02.2020 in Alveslohe.

Der neue Leiter des Kaderstützpunkts, Jürgen Schröder, hat im Vorfeld wieder perfekte Rahmenbedingungen für die Sportler geschaffen und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Insgesamt 14 aktive Spielerinnen und Spieler fanden trotz dem Sturmtief "Sabine" den Weg nach Alveslohe um dort die jeweiligen Landesmeister in den einzelnen Wettkampfklassen auszuspielen.

Der neue Landesfachwart, Jörg Nickel, durfte nicht nur die Spielerinnen und Spieler herzlich willkommen heißen, sondern auch erfreulicherweise den Inklusionsbeauftragten des TTVSH Oliver Macke und die Vorstandsmitglieder der RBSJ S-H Heino Seyrl und Annelie König-Seestädt.

Nach der Begrüßung wurde mit den Doppeln (offene Klasse) im einfachen KO-System begonnen. Im ersten Halbfinale setzen sich Marina Piske und Mio Wagner, beide vom TSV Gut Heil Heist, mit 3:1 Sätzen gegen Rüdiger Goertz vom TTC Eckernförder Bucht und Jörg Salloch vom Preetzer TSV durch. Im zweiten Halbfinale konnten sich Kai Skibbe vom TSV Gut Heil Heist und Hendrik Meyer vom TSV Brunsbüttel mit 3:0 gegen Leon Gehm und Antony Radowitz, beide vom TSV Gut Heil Heist durchsetzen.

In einem engen und hochklassigem Finale setzten sich letztendlich Kai Skibbe und Hendrik Meyer verdient mit 3:1 gehen Marina Piske und Mio Wagner durch.

In der Mittagspause konnten sich dann alle Spielerinnen und Spieler mit der von Jürgen Schröder organisierten leckeren Spaghetti Bolognese stärken, bevor am Nachmittag die Einzelkonkurrenz startete.

Um zu gewährleisten, dass alle Teilnehmer ausreichend Möglichkeit haben, ihr Talent am Tisch unter Beweis zu stellen wurden die Wettkampfklassen 6-8 sowie die Wettkampfklassen 9-11 und AB zusammengefasst.

In der WK 6-8 wurde der Landesmeister in einer 5er Gruppe ermittelt. Nach gespielten 4 von 5 Runden kristallisierte sich der Zweikampf um den Titel zwischen Kai Skibbe und Hendrik Meyer heraus und wie es besser nicht hätte sein können, war dies auch die Paarung der letzten Runde. Es wurde somit ein klassisches Finale um Platz 1, in dem sich Hendrik Meyer in einem engen Spiel letztendlich klar mit 3:0 durchsetzen konnte.

Die WK 9-11 und AB wurden in eine 4er und 5er Gruppe aufgeteilt, die jeweiligen Gruppensieger und Zweitplatzierten qualifizierten sich für das Halbfinale. In der 4er Gruppe setzte sich Mio Wagner souverän vor Christian Adelbert durch, in der 5er Gruppe entschied sich im letzten Vorrundenspiel wer als Gruppenerster und Zweiter ins Halbfinale einzieht. Hier setzte sich Leon Gehm mit 3:1 gegen Jörg Salloch durch.

Im ersten Halbfinale standen sich Leon Gehm und Christian Adelbert, beide vom TSV Gut Heil Heist, gegenüber. Leon Gehm setzte sich in einem engen Spiel mit 3:1 Sätzen durch und zog ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale ging es deutlich enger zu, nach 2:1 Satzführung für Jörg Salloch, kämpfte sich Mio Wagner in den 5. Satz, den er klar für sich entscheiden konnte und mit 3:2 gewann.

Somit standen sich Leon Gehm und Mio Wagner, beide vom TSV Gut Heil Heist im Finale gegenüber.

Das Finale war geprägt von hochklassigen Ballwechsel und engen Satzverläufen, beide Spieler verlangten dem anderen alles ab, so dass es nicht verwundert, dass das Finale erst im 5. Satz in der Verlängerung entschieden wurde. Mio Wagner hatte am Schluss das Momentum auf seiner Seite und gewann mit 3:2 Sätzen.

Der Landesmeister der WK 11 wurde in einem separaten Finale ausgetragen. Hier standen sich Markus Ahrens und Roman Richter, beide für den LH Mölln spielend, gegenüber. Markus Ahrens wackelte nur im 3. Satz ein wenig, konnte sich aber am Schluss verdient mit 3:1 gegen Roman Richter durchsetzen.

Die Siegerehrung wurde von Jörg Nickel und Heino Seyrl durchgeführt.

Das Niveau des Turniers war außerordentlich hoch und zeigt, dass der eingeschlagene Weg des Trainerteams mit Jörg Nickel, Andreas Escher, Daniela Krieter, Veli Erdogan und Jürgen Schröder der richtige ist und dieser auch weitergeführt werden sollte.

An dieser Stelle möchten wir auch nochmals dem Orga-Team um Jürgen Schröder und seiner Gattin ein ganz dickes Lob für die bestens organisierte Veranstaltung aussprechen.

Die Ergebnisse im Überblick:

WK 6-8           1. Hendrik Meyer     2. Kai Skibbe     3. Timo Himstedt

WK 10 u. AB   1. Mio Wagner         2. Leon Gehm    3. Jörg Salloch / Christian Adelbert

WK 11            1. Markus Ahrens    2. Roman Richter

 

Bericht von Christian Adelbert